Start

Am Institut für Psychologie der TU Chemnitz haben Mitarbeiter/innen und Studierende (der Psychologie und anderer Fachrichtungen) mehrere Projekte ins Leben gerufen um Menschen zu unterstützen, die in den letzten Monaten nach Deutschland geflohen sind, und denjenigen zu helfen, die ehrenamtlich oder hauptamtlich mit diesen Menschen arbeiten.

Einige dieser Projekte dienten der kurzfristigen Hilfe und sind mittlerweile ausgelaufen. Dazu zählte ein Spenden-Bully im Hof der Wilhelm-Raabe-Straße, ein Helfer/innen-Stammtisch für Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Flüchtlingen arbeiten, Kinderfreizeitnachmittag für die Familien in den Erstaufnahmelagern am Campus Reichenhain (hier ein Beispiel aus der Vorweihnachtszeit) und eine Weihnachtsfeier für die Menschen in den Erstaufnahmelagern und für unbegleitete Kinder und Jugendliche, die wir im Klub der Kulturen realisieren können. An unserer Aktion Weihnachten im Schuhkarton haben sich zahlreiche Angehörige der TU Chemnitz und Firmen aus der Region beteiligt und so viele Geschenke gepackt, dass wir Geschenke an das Rote Kreuz und soziale Einrichtungen in Chemnitz weitergeben konnten.

Andere Projekte konnten verstetigt werden, zum Teil an anderen Instituten oder in eigenständigen Projekten. Wir danken allen, die sich an den Projekten beteiligt haben und immer noch aktiv sind.

Wenn Sie Interesse haben, sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe zu engagieren, melden Sie sich bitte bei  Michael Knoll oder  Thomas Schäfer.